Merseburger Altstadtverein e.V. - Dieser Verein engagiert sich nun schon seit 1991 für die Kultur, bauliche Verbesserung und Erhaltung sowie die benötigte Heimatpflege der Stadt Merseburg. Sachkunde und Geschichtsinteresse stoßen hier auf die Idee, die Identität der Stadt zu erhalten und zu fördern. Auch bei unserem Projekt, das Kloster St. Petri zu erhalten und kulturell zu nutzen haben wir hier einen wertvollen "Freund"  gefunden. 

 

 

Königliche Hofschneiderei Merseburg - Eine besondere Schneiderstube mit ihrem eigenen Charme. Ohne dieses Kleinod und die gute Fee Doris Wilmy wäre das Merseburger Schlossfest sowie die Kaisertafel gar nicht denkbar. Über 1000 Jahre Gesichte in über 900 Kostümen. Unterstützung ist hier nicht nur willkommen, sondern auch angebracht.

 

 

Königpfalz Tilleda - Eine traumhafte Anlage, auf der wir schon mehrfach nächtigen durften. Ohne unseren Freund und Leiter der Anlage, Michael Dapper, hätten wir nur schwerlich unsere Mittelalterwanderung 2009 durchführen können. Er stand uns nicht nur mit Wissen, sondern auch mit seinem wohlwollenden Wesen zur Seite. In diversen Experimentierwochenenden begeißterte er uns mit vielen unbekannten und fundierten Details aus mittelalterlicher Zeit.

 

 

Schloss Burgk - ein traumhaftes Schloss, wie aus einem Märchen entsprungen. Das Team um die "Burgherrin" Sabine Schemmrich ist immer bemüht, das Leben vergangener Zeit Jung und Alt näher zu bringen und nicht dabei zu vergessen, wie wichtig Wissen, aber auch Träume sind. Einmal im Jahr (leider nur) treibt es uns dort zu einem Markt, der auch                                                       uns verzaubert.

 

Mittelalterverein Authentica Castrum Walinvels - In unseren Mittelalterfreunden des Mittelaltervereins "Authentica Castrum Walinvels" aus Tambach-Dietharz haben wir liebe Menschen gefunden, welche ihren Hang zur Historie ebenso mit Liebe, wie mit Verstand zelebrieren. Ein sehr angenehmes Völkchen mit dem Herz auf dem rechten Fleck.

 

 

Drei Türme e.V. Hohenmölsen - Unsere Freunde von den Drei Türmen e.V. haben es über die Jahre geschafft einen kleinen, aber schönen Markt aufzubauen, welcher im Herbst seine Tore öffnet. Hier sei die wirklich liebevoll gepflegte und erarbeitete "Schlacht zu Milzin" erwähnt, ein Theaterstück, welches in Gehau und Gestech endet, bei dem wir natürlich jedes Jahr mit von der Partie sind. Wer sich anschauen mag, wie aus Heinrich IV. und Rudolf von Schwaben Feinde werden, eben jener Heinrich zur Buße nach Canossa zieht und Rudolf seine Schwurhand verliert, der sei herzlich eingeladen.